FarbenFroh

  • Written by Super User
  • Category: Poèms
  • Hits: 638

wie auf einem anderen planet

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

so weit von der erde entfernt

umgeben von kühen

und frauen

und mädchen

und weibchen

und sonne

und grün

und land

und ruhe

eingepfercht

umgeben von ruhe

so modern

so allein

so kalt

so isoliert

so so

 

mro

Wastines, Sonntag, 12. Oktober 2014

Write comment (0 Comments)
  • Written by Super User
  • Category: Poèms
  • Hits: 663

ich treibe

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active

ich treibe

so vor mich hin

auf dem fluss des lebens.

weiss nicht was hinter der nächsten flusswende kommt.

das wasser fliesst schnell.

schneller mit der zeit und mit dem alter.

treibe es manchmal bunt, - ab er nicht zu viel.

eher mit ruhigen farben. nicht zu krell.

treibe voran, flussabwärts.

bleibe gespannt und voller hoffnung.

treibe es nicht zu toll.

treibe andere an und voran.

vertreibe die zeit, die sich an mich schmiegt.

treibe dahin, ohne ehrgeiz, ohne illusion und mit dir.

was für ein treiben.

früher trieb ich es wilder,

so wie vielleicht in der zukunft wieder.

wer weiss?

mro

Wastines, Sonntag, 16. Dezember 2012

Write comment (0 Comments)
  • Written by Super User
  • Category: Poèms
  • Hits: 654

karneval in bio

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

karneval in bio

mit knadenloser

sehnsucht.

viren überall,

hühner sterben,

massenvernichtet,

aus vorsicht.

der x-te skandal,

die y-te angst,

fast panik.

'man weiss ja gar nicht mehr was man noch essen soll'

vorwurf

an andere.

wenn du selbst jagen und töten müsstest, was du isst...!

viel leben bliebe erspart,

viel leid ungelitten,

viele leben gesünder geführt -

einfach besser.

und (fast) keiner macht mit.

mro

Thorembais-Saint-Trond, Donnerstag, 20. Mai 2003

Write comment (0 Comments)
  • Written by Super User
  • Category: Poèms
  • Hits: 632

rosen riechen

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

rosen riechen

wie sanfte seide.

weiche düfte und

lieblicher regen.

zarte liebe

unter weiser anmut,

so wie ruhige melodien

aus weiter nähe,

dünstige morgen,

so zärtlich

und leise.

ich liebe,

ich lebe.

ich treibe dahin.

mro

Thorembais-Saint-Trond, Donnerstag, 20. Mai 2003

Write comment (0 Comments)
  • Written by Super User
  • Category: Poèms
  • Hits: 701

einsamkeit

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

einsamkeit

zweideutig

gegenüber dritten

vierbeinern

künftig fünfzig

sechskant-gebaren

siebenstein

achtung

in neunar.

mro

Thorembais-Saint-Trond, Donnerstag, 20. Mai 2003


Write comment (0 Comments)